Hauptversammlung 2018 beim TCK

Vor Beginn der Sommersaison, am 23. März 2018, hat der Tennisclub Kornwestheim im Clubhaus an der Bogenstraße wieder seine alljährliche Hauptversammlung abgehalten.

Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden Guntram Philipp berichtete dieser über die wesentlichen Fakten und Ereignisse des vergangenen Jahres. Aktuell gehören dem Verein 373 Mitglieder an, davon 97 Jugendliche. Gedankt wurde den neuen Pächtern des Clubrestaurants „Matchpoint“, die seit Beginn des Jahres 2017 einen sehr guten Service bieten.

Als eine große Aufgabe hatte der Verein 2017 die Renovierung der Tennishalle in Angriff genommen. Dazu gehörte die Erneuerung der Fenster an der Westfront sowie vor allem die Komplett-Erneuerung des Teppichbodens der 3 Hallenplätze (mittlerweile die einzigen in Kornwestheim). Auch die 9 Plätze der Außenanlage befinden sich in einem hervorragenden Zustand, nachdem die Frühjahrsinstandsetzung in diesem Jahr extern vergeben und entsprechend professionell durchgeführt worden war.

Zum zweitenmal hat der TCK auf dem Weihnachtsmarkt einen eigenen Stand betrieben, der von den Besuchern wieder gut angenommen wurde.

Sportwart Helmut Bauer berichtete über den eigentlichen Kern des Vereinslebens, nämlich die sportlichen Leistungen in der Verbandsrunde. Insgesamt waren 18 Mannschaften vom Kids Cup über die Aktiven bis zu den Senioren gemeldet, bei denen es Auf- und Abstiege gab. Als spannend und unterhaltsam hat sich wieder die Hobbyrunde erwiesen, die es auch Freizeitspielern ermöglicht, sich mit Gegnern anderer Vereine zu messen. Außerdem gab es einen Ausblick auf die Sommersaison 2018: die Verbandsspielrunde findet in diesem Jahr vom 9. Juni bis zum 22. Juli statt, wobei im Aktiven-Bereich insgesamt 11 Mannschaften gemeldet wurden. Hinzu kommen noch die Mannschaften aus dem Kinder- und Jugendbereich.

Nach der Eröffnung der Plätze mit einem Tag der Offenen Tür am 22. April wird der TCK schon am darauffolgenden Wochenende gemeinsam mit dem SVK und dem HTC die Stadtmeisterschaften „Kornwestheim OPEN 2018“ ausrichten, die sich mittlerweile zu einem äußerst beliebten Saison-Vorbereitungsturnier im Bezirk A entwickelt haben. Das Turnier ist wieder als LK-Turnier ausgeschrieben und verspricht packende Wettkämpfe in verschiedenen Altersklassen.

Trainer Michel Rogiers berichtete über die Situation im Jugendtraining mit aktuell 92 Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Verschiedene Trainingscamps ergänzen das Angebot während der Saison. Kooperationen mit der Schillerschule und dem Pauluskindergarten waren 2017 sehr erfolgreich und lassen auf zukünftige Tennistalente hoffen.

Weitere Berichte gab es durch den Technischen Wart Josef Schwarz, Pressewart Lutz Winkelmann (mit maßgeblicher Unterstützung durch Matthias Nast, der pünktlich zur Hauptversammlung wieder die Clubzeitung fertiggestellt hatte) und Hallenwart Wolfgang Vogt. Alle konnten erfolgreiche Bilanzen ihrer jeweiligen Ressorts ziehen. Bewährt hat sich die neue Rabattregelung für Mitglieder bei der Buchung von Hallenplätzen, die das bisherige Flatrate-System seit dem Herbst 2017 ersetzt hat und nach anfänglichen Bedenken mittlerweile sehr gut angenommen wurde.

Das Jugendteam, bestehend aus Steffi Kienzle, Tanja Licata und Leo Latour, war auf der Jugendversammlung bestätigt worden und konnte jetzt über eine Auszeichnung des WTB für gute Jugendarbeit berichten, die dem TCK zuerkannt wurde. Leider wird diese Jugendarbeit durch die Ganztagsschule nicht einfacher, da es kaum noch möglich ist, passende Trainingszeiten für alle Kinder und Jugendlichen zu finden. Trotzdem ist das Jugendteam zuversichtlich, diese Probleme auch im kommenden Jahr wieder erfolgreich zu bewältigen.

Laut dem Bericht von Kassenwartin Gaby Kolb steht der Verein auch in diesem Jahr finanziell gut da, wobei die Einnahmen wiederum verbessert wurden. Auch größere Sonderausgaben wie der Austausch des Hallenbodens konnten so geleistet werden. Keinerlei Einwände gab es durch die Kassenprüfer Jürgen Schauer und Dr. Dr. Alfred Hertler. Der Vorstand wurde von den anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern einstimmig entlastet.

Nach einigen satzungsgemäßen Abstimmungen über verschiedene Punkte wurden schließlich diejenigen Vorstandsmitglieder, die turnusgemäß zur Wahl anstanden, neu- bzw. wiedergewählt:

Der bisherige Zweite Vorsitzende Mario Kropik trat nicht mehr an; ihm gilt für seinen großen Einsatz in den vergangenen Jahren der Dank des Vorstandes und des Vereins. An seiner Stelle wählte die Hauptversammlung Simon Grünewald einstimmig zum neuen Zweiten Vorsitzenden.

Wiedergewählt wurden Sportwart Helmut Bauer, Pressewart Lutz Winkelmann, Schriftführerin Sabine Schiller sowie die beiden Kassenprüfer.

Da keine weiteren Anträge zur Tagesordnung eingegangen waren, konnte der Erste Vorsitzende Guntram Philipp die Hauptversammlung pünktlich und mit guten Wünschen für die kommende Sommersaison schließen.

LW